linux nutzen

Intro Image
» Nur Feiglinge benutzen Datensicherungen auf Band: Richtige Männer laden ihren wichtigen Kram einfach auf einen FTP und lassen diesen vom Rest der Welt spiegeln. «
(Linus Torwalds)

Linux ist ein freies Betriebssystem, das heute eine enorm wichtige Rolle spielt.
 
Im Prinzip hat heute jeder schonmal mit Linux zu tun gehabt. Spätestens wenn man "Android" einmal benutzen durfte oder eine der vielen modernen Kaffee-Maschinen...
Linux ist genau deshalb - weil es so weit verbreitet und quelloffen ist - eines der sichersten Systeme, die man einsetzen kann.
Quelloffen bedeutet, dass jeder, der sich Software-Entwickler oder Programmierer nennen mag, sich in das Betriebsystem einarbeiten könnte und quasi genau schauen kann, was das System gerade so "denkt".
Ein anderer Aspekt ist, dass das "Desktop-/Laptop-Betriebssystem" an sich, laut verschiedener statistischen Erfassungen enorm wenig genutzt wird und daher sehr unbeliebt ist, wenn Hacker sich zu einem System Zugriff verschaffen möchten. Hier ist mal eine Statistik bei Wikipedia dargestellt. Der Gedanke dabei ist, dass sich ein potentieller Angreifer ja auch einen bestimmten "Erfolg" sichern mag. Das geht natürlich am einfachsten, wenn es viele Ziele gibt, die diesen ermöglichen können. Somit ist rein aus der statistischen Verteilung heraus es sicherer, wenn man nicht bei der Masse mitschwimmt.
Moment. Jetzt wird jemand hier sicher kombinieren - Linux weit verbreitet, aber doch wenig verbreitet? Nunja, weit verbreitet meine ich hier, dass das quelloffene System interessant bei Entwicklern ist und damit quasi unter den "Profis" weit verbreitet ist. Andersrum ist die "Masse" ja auch bei Android mit im Boot, weshalb Linux jetzt wieder attraktiver für Hacker ist... Nunja, hier auch der Unterschied für den Einsatz des Systems: Android ist - korrekt genutzt und immer aktuell gehalten - auch ein sicheres System, aber da Linux nicht gleich Linux ist, zeigt auch allein die Abspaltung von Linux und Android in der oben genannten Statistik. Ich rede hier vom Betriebssystem für Laptops oder Computer, die weniger interessant sind für Angreifer. Ein Windows-Trojaner z.B. hat unter Linux keine Möglichkeit zu funktionieren.
 
Da das Thema Linux so groß ist, möchte ich die weitere Literatur-Wahl dem interessierten Leser überlassen und lediglich einige Links anbieten:
Website/Link Kurzbeschreibung
Was ist Linux? Auf der ubuntuusers-Website kann hier ein bisschen Wissen über Linux angeeignet werden.
www.virtualbox.org Falls man Linux nur mal testen möchte, bietet sich an, Virtualbox zu installieren. Hier kann anschließend direkt Linux installiert werden und direkt unter Windows betrieben werden. Nachfolgend ein wichtiger Link dazu:
www.osboxes.org Für Virtualbox gibt es bereits eine vielzahl an sog. Appliances. Das sind quasi komplett fertig installierte Systeme, die direkt nach dem Download in Virtualbox genutzt werden können.
Linux MINT Linux MINT bietet seit der Version 18.3 eine automatisierte Sicherung, so dass bei "Versuchen" der alte Systemstand relativ benutzerfreundlich wiederhergestellt werden kann.