business intelligence 2

 

Ein Projekt mit Lowcode-Werkzeug KNIME als Vertiefungsaufgabe...

 
KNIME ist die Kurzform von "Konstanzer Information Miner", einem Programm, das in der Single-PC-Version kostenlos zum Download verfügbar ist. Hier kurz ein Auszug aus meiner Ausarbeitung:
Die erste Version von KNIME - dem Konstanz Information Miner - wurde 2006 veröffentlicht. Diese Software ist unter Java entwickelt und läuft damit auf jedem Betriebssystem auf dem Java lauffähig ist. Knime ist in Form der Analytics Platform kostenlos verfügbar. Durch die Drag&Drop-Funktionsweise ist es leicht zu erlernen und bringt schon nach der Installation einen sehr großen „Baustein“-Vorrat mit.
Als Prozess zur Umsetzung ist die iterativ-inkrementelle Form gewählt worden, da diese Möglichkeiten der Verbesserung in den Vordergrund stellt. Dabei ist es wichtig, dass zunächst dafür gesorgt wird relativ schnell ein kleines „Inkrement“ zu erstellen, welches grob den ersten Mehrwert bringen kann. Im agilen Projektmanagement spricht man hier auch vom „MVP (minimum viable product), dem minimal lebensfähigen Produkt“. Im Weiteren werden dann iterativ weitere Modelle aufgebaut, in denen das durch die vergangenen Iterationen entstandene Wissen eingebaut werden. Wege, die als ziel-fördernd oder korrekt bewertet wurden, werden weiter gegangen und aus Wegen, die als nicht zielfördernd bewertet wurden, wird das dadurch entstandene Wissen zur Verbesserung genutzt.
Ziel des Clustering-Verfahrens ist das technisch unterstützte Auffinden von Gruppierungen, die, sollten sie interessante Informationen aufweisen, für weitere Zwecke genutzt werden können. Findet man z.B. raus, dass es einen großen Cluster mit jungen Erwachsenen, die in einer Stadt wohnen, die für ihre Universität sehr bekannt ist, kann als Schlussfolgerung angenommen werden, dass hier die Generierung eines Angebotes für Studenten sehr sinnvoll sein kann.